Middle of March

Ihr Lieben.

Kennt ihr sie? Die Kreativen Zeiten und die Nicht-Kreativen Zeiten, in denen jegliche Inspiration und Muße fehlt? Und egal wie sehr man sich aufzuraffen versucht, es funktioniert ja doch nicht. Kreativität ist wohl nichts was auf Knopfdruck funktioniert - sondern eine Innere Empfindung die ausgelebt und in unterschiedlichsten Formen ausgedrückt werden will. Was natürlich nur dann möglich ist, wenn diese Empfindung da ist. Bei mir war sie lange Zeit in der Form verschwunden wie ich sie kannte. Und das hat mich verunsichert und gestört. Ich dachte ich hätte etwas verloren.

Wie ihr vielleicht bemerkt hab, habe ich zwischenzeitlich zwei Anläufe unternommen, dass bloggen wieder aufzunehmen, in der Hoffnung in dieser Form wieder den Ausdruck meiner Inspiration zu finden. Doch wie ihr dann sicher auch gemerkt habt, hat das nicht funktioniert. Nach einigen Posts war es dann auch schon wieder erledigt.

Aber das ist auch irgendwie in Ordnung so. Man hat eben nicht alles in der Hand und wenn sich Dinge mal Verändern  - so wie es auch die Launen und Empfindungen und Bedürfnisse eben immer gerne mal tun - dann kann man wohl nicht mehr tun als das einfach hinzunehmen und darauf zu Vertrauen das die Kreativität wohl irgendwann wieder einen Platz im eigenen Leben finden wird...
____________________________________________________________________

Was hat mir persönlich das bloggen gegeben und gebracht? Ich habe nun, da ich es lange nicht mehr wirklich gemacht habe, gemerkt, dass das führen eines Blogs für mich immer Motivation war, mehr zu fotografieren und vor allem meine Fotos regelmäßig auf meinem Computer zu laden, sie zu sortieren (und auch auszusortieren) und die mir liebsten noch etwas zu bearbeiten. Um sie dann gebündelt und geordnet (auch einfach nur für mich) auf einer Seite im Internet zu haben und sie auch mit anderen zu teilen. Eine Plattform für den "kreativen Ausdruck" hängt für mich persönlich anscheinend etwas mit meiner Motivation zusammen...

Ich bin seit kurzem bei Kleiderkreisel aktiv um einige der Kleidungsstücke loszuwerden die ich seit längerer Zeit nicht mehr trage und die schon lange aussortiert worden sind und nur darauf warten endlich wieder neues Leben eingehaucht zu bekommen. Vorgestern Abend hat mir ein Mädchen namens Rebecca eine unheimlich liebe Nachricht zukommen lassen, in der sie unteranderem schrieb, dass ich sie mit meinem Blog und vor allem meinen Reisefotos inspiriert habe selbst mehr zu reisen.

Ihr Worte haben mich wirklich berührt. Ich war gerade auf dem Sprung als ich ihre Nachricht laß - war gerade dabei hinaus in die Nacht zu gehen. Auf dem Weg durchs Treppenhaus und durch die Straßen überkam mich ein wirkliches Gefühl des Glückes und Ihre Worte klangen in meinen Ohren nach. Der Gedanke, dass ich jemanden mit dem was ich Jahrelang getan hat, inspiriert habe, hat mich unheimlich erfreut. Und Augenblicklich kam das Bedürfnis hoch, wieder aktiver zu werden. Mit dem Hintergedanken das es für manche Menschen vielleicht mehr sind, als einfach nur ein paar Bildchen mit netten Klamotten. Das ich Menschen durch meine Bilder vielleicht sogar mal für etwas begeistern kann, was mich selbst begeistert. Denn was gibt es schöneres als Schönes und Gutes mit anderen Menschen zu teilen?
(Selbst wenn es "nur" auf dieser virtuellen Ebene passiert, sind es ja doch echte Menschen ;) die sich irgendwo auf unserer Erde befinden (vor allem natürlich in Deutschland und unseren zwei lieben Nachbarländern, die dieselbe Sprache wie wir sprechen - wobei Worte ja nicht alles sind und Bilder keine Sprache sprechen) - durch diese Seiten scrollen und ...

Danke liebe Rebecca und auch ein liebes Dankeschön an Isabelle, die mir auch noch gestern im Laufe des Tages eine Nachricht, voller schöner und warmer Worte zukommen ließ. Ihr habt mir gezeigt, dass das Internet gar nicht so anonym ist wie es mir manchmal schien :) - Ihr habt mich daran erinnert, dass das Teilen meiner Gedanken aber vor allem das meiner Bilder mit euch, immer schon ein großer Anteil und eine Motivation für mich war. Die Motivation habt ihr gerade wieder etwas wachgekitzelt ;)

Ich würde mich sehr über eure Worte, auch Fragen und vielleicht auch eigenen Erfahrung bezüglich der Kreativität oder anderer Dinge die euch wichtig sind / die ihr gerne tut, von denen ihr vielleicht dachtet sie seien zeitweise abhanden gekommen ;)

Vielleicht stehe ich damit ja nicht ganz alleine da :)
Fühlt euch alle umarmt,

Franziska

Kommentare

  1. also ich finde man muss ja nicht immer posten..
    aber dein blog gefällt mir unglaublich gut!! hat deine schwestern eigentlich noch einen?? oder instagram???

    AntwortenLöschen
  2. hey abc, danke dir!
    Meine schwester hat keinen Blog mehr. Instagram schon, aber privat soweit ich weiß. Ich werd sie bei Gelegenheit aber mal fragen : )
    Lieben Gruß

    AntwortenLöschen
  3. Hallo :)
    Ich kenn das sehr gut. Ich male und zeichne sehr gerne und interessiere mich generell sehr für Kunst. Manchmal bin ich sehr kreativ und zeichne wochenlang täglich in mein Skizzenbuch. Dann gibt es jedoch auch Phasen in denen ich so gut wie nichts mache und wenn, dann geschieht dies weil ich mich zwinge und nicht aus Lust. Seit Dezember hatte ich jetzt so eine Phase. Weswegen ich teilweise sehr verzweifelt war, weil ich für meine Bewerbung fürs Studium 2 Mappen anfertigen muss. So langsam wird es aber besser! :)
    Ein Gang in ein Kunstmuseum, eine Reise, mal was Neues sehen... Das motiviert und inspiriert mich immer. Außerdem kommt es immer ziemlich darauf an mit welchen Menschen ich mich umgebe.

    Dein Blog finde ich übrigens auch sehr schön und inspirierend! Schön dass du wieder etwas motiviert bist :)
    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Franziska,

    als Kind habe ich ständig gemalt! Manche Bilder sogar mehrmals. Sobald ich aus dem Kindergarten kam, indem ich auch schon den Maltisch besetzt hatte, ging es für mich zuhause sofort wieder an die Buntstifte. Leider habe ich dann in der Schule diesen Zugang verloren. Erst im letzten Jahr mit 24 Jahren, habe ich wieder angefangen zu experimentieren und bin in eine Kunstschule gegangen. Der Suchprozess hat begonnen und hält auch noch an, um herauszufinden, mit welchen Produkten ich meiner Kreativität am liebsten Ausdruck verleihe. Zusätzlich ergibt sich - meiner Meinung nach - noch die Herausforderung, auch in meiner Freizeit mir bewusst Zeit für diesen Prozess zu nehmen und für mich vor mich hinzumalen. Auf deiner Suche wünsche ich dir viel Glück und Spass :)

    Ich freue mich übrigens riesig, dass du wieder angefangen hast zu bloggen! Ich habe deine Posts immer so geliebt und dein Wohn- und Kleidungsstil sowie deine natürliche Schönheit sind für mich sehr inspirierend (das gilt natürlich auch für Henriettes Blog!! Vielleicht kannst du ihr ja mein Kompliment weitergeben ;). Im Gegensatz zu den vielen Fashion-/Beauty-/Lifestyleblogs, sticht für mich deine Plattform aus allen heraus. Auf diesen genannten Blogs hatte ich immer das Gefühl, mein Konsumwunsch würde angeregt, für Dinge, die ich gar nicht benötige! Du dagegen wirkst so bodenständig und in dir ruhend. Die Dekoration mit Naturmaterialien und deine ausdrucksstarken Bilder, regen dazu an, mehr zu sich zu kommen und auch im Einklang mit der Natur zu leben. Und das Leben zu genießen so wie es eben kommt. Und deswegen habe ich dich und die kleinen Ausschnitte aus deinem Leben sehr vermisst :) Schön, dass du wieder da bist!

    Herzliche Grüße, Lisa

    AntwortenLöschen
  5. Lisa du hast es so schön in Worten verpackt und ich fühle das gleich mit wie du...
    Franziska du bist und bleibst für mich die beste Insperation die ich kennen lernen dürfte. Ich warte immer schon gespannt auf einen neuen Eintrag und kann es kaum erwarten etwas neues von dir zu hören. Ich glaube, genaue so wie Lisa, dass es deine wunderschöne Natürlichkeit ist, dein Gespür für die kleinen Dinge und deine Kreativität die du wirklich super schön zu Ausdruck bringst.

    Mach weiter so und ich bewundere deine Ideenreiche Aktivitäten :)
    Wie schön die Idee von der Schnitzeljagd ist!


    Liebe Franziska, ich kann es dir nicht oft genug sagen......

    Ohne Worte, einfach nur ****Zauberhaft SCHÖN**** Isabelle

    AntwortenLöschen
  6. hej. nach langer zeit mal wieder hier vorbeigeschaut und voller freude festgestellt, dass du neue bilder und posts veröffentlicht hast. ich schaue mir deinen blog so gerne an, weil vor allem von den bildern so eine schöne und ruhige stimmung ausgeht. das klingt so oberflächlich, aber ich finde schönheit kann total wertvoll und bereichernd sein. und ich finde es spannend zu sehen, was andere schön finden und dabei mehr und mehr rauszufühlen, was mir selbst gefällt.
    und kreativität. ich habe erst vor ein paar jahren langsam angefangen zu entdecken, was kreativität für mich bedeuten kann. und auch gemerkt, dass es phasen gibt, in denen formen von kreativität ganz selbstverständlich zu meinem alltagsleben gehören. und dann wieder phasen, in denen es sie gar nicht zu geben scheint.
    ich glaube bei mir hat das viel damit zu tun, wie die verschiedenen dinge in meinem leben so im gleichgewicht sind, oder eben nicht. nicht immer einfach, eine balance zu finden zwischen äußere-eindrücke-sammeln, neues-erleben, unter-menschen-sein, lernen, pläne schmieden... und für-sich-sein, ruhig-sein, völlig freie zeit zu haben...
    nun ja. vielen dank für die inspirierenden einblicke, die du ermöglichst!

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Beliebte Posts