worte. von und für.

Danke, ihr Lieben, für eure Nachrichten und die vielen wohltuenden Worte zu dem Bücher-Post den ich vor einigen Tagen online gestellt habe.
Aus meinem Kindheitstraum "Schriftstellerin" ist ja vorerst nichts geworden, aber vom Schreiben habe ich mich übrigens nie weit entfernt. Auf dem Bild seht ihr meine Tagebücher, die sich seit meinem zehnten Lebensjahr mit meinen Gedanken, Gefühlen, Sorgen und Freuden gefüllt haben.

Ihr habt mir so liebe Kommentare zukommen lassen, auf diese mag ich nun ein wenig eingehen:

» «
» Liebe Barbara, danke für deine lieben Worte. Die Bücher auf dem dritten Bild sind die meiner Mutter. Früher war es eine ganze Bücherwand, die unser Zuhause zierte. Meine Mutter liebte es schon immer auszumisten und unseren Hausstand von ungenutztem zu befreien und ihn auf das nötigste an Dingen zu reduzieren. Das sorgte früher gerne mal für etwas Furore bei meinen Geschwistern und mir.
Irgendwann trennte sie sich auch von dem Großteil ihrer Bücher und bewahrt heute nur noch die auf, die ihr wirklich etwas bedeuten.
Nachdem ich deine Frage gelesen hatte, wurde mir klar, dass all die Bücher die ich euch vorgestellt habe, Empfehlungen meiner Mutter waren. "Winterjournal" von Paul Auster habe ich nicht gelesen. Aber "Unsichtbar"  und "Was ich liebte" von seiner Frau Siri Hustvedt. Beide haben mir sehr gefallen.

» «

» Wunderbare, liebe, unbekannte Isabelle! Deine warmen Worte haben meinen Tag noch etwas heller werden lassen... Auch wenn all das hier diese Anonymität mit sich bringt ist es schön zu sehen wie wir die, die Welt nicht mehr ohne Internet kennen, damit umgehen und es im Guten nutzen. Auch Worte die für einen Fremden sind, erreichen das Gegenüber. In welcher Form auch immer. Auch wenn es so viele Menschen gibt, die wir nie kennenlernen werden, verbindet uns doch alle das Eine und ich bin dankbar, so lieben Menschen auf diesem Wege zu "begegnen". Danke dir, die du mich vor einigen Monaten mit deinen Worten wieder zu einer Begeisterung zum bloggen geführt hast. Wie schön, dass wir uns auch "anonym" Gutes tun können. Alles liebe für Dich!
                                                                        » «

» Elisa Gulia, danke du Liebe, für deine Nachricht. So einen regen Austausch hatte ich noch mit keiner anderen Bloggerin :) Ich glaube ich würde das mit dem Einrichten tatsächlich gerne irgendwie beruflich machen.  Wenn ich in einen Raum komme, stelle ich mir automatisch vor wie ich ihn einrichten und das bestmögliche aus ihm herausholen könnte. Doch irgendwie hat weder das Praktikum beim einen Innenarchitekten noch beim Raumausstatter wirkliche Begeisterung in mir hervorgerufen. Begonnen habe ich dann mit Philosophie und Kunstgeschichte, einfach aus Interesse heraus, zweites habe ich dann gegen Religionswissenschaften "ausgetauscht". Zur Zeit merke ich aber, dass mir das Kreative fehlt, dass ich der Kreativität einen höheren Stellewert in meinem Leben geben möchte... Da ich mir eh nicht vorstellen kann in diesen Bereichen zu arbeiten, kann es sehr gut sein, dass ich in naher Zukunft eine Neuorientierung in Angriff nehme. Was machst du denn neben deiner Musik und dem Modeln? Facebook habe ich, aber nur privat:)  Liebe!
                                                                          » «

» Farina: Meine Kleidung bewahre ich in einer alten, nicht allzu großen Kommode auf. Zwar habe ich mich reduziert, doch platzt es immer noch aus den Nähten :) Ich werd´sie bald mal fotografieren...

                                                                       » «

» Anonymous:
» Das Stricktop ist von Forever 21 
» den kleinen Teppich habe ich auf einem Flohmarkt erstanden.
» Bei dem Ort in Thailand von dem ich geschrieben habe, handelt es sich um Chiang Mai. Meine sonstige Zeit in Thailand habe ich in Pai und auf der kleinen Insel Ko Chang verbracht. Bei Gelegenheit werde ich Euch auch noch ein paar Thailand Bilder zeigen.

You May Also Like

1 Kommentare

  1. Wunderbare, liebe, traumhafte Franziska! Heute ist/war ein guter, wundervoller, schöner Tag für mich. Ich hatte mündliche Dipl. Prüfung und schließte mit einer Auszeichnung ab! Mein Energieeinsatz, Mühe, Schweiß und ich glaube auch Entstehung von "Falten im Gesicht" ;) wurden belohnt und mein Herz erfühlte sich heute mit so viel Freude/Energie was ich in letzter Zeit gar nicht mehr wahrnehmen konnte. Gestern Abend, den Kopf voller Lernstoff , dachte ich an dich und hoffte auf einen Blog Eintrag der mir noch evt Freude bereitet könnte, bevor ich versuchte einen Schlaf zu finden!

    Franziska kennst du das? Es gibt Momente im Leben, wo du etwas brauchst/eine Sehnsucht hast, damit du wieder Hoffnung, Freude, Wärme, Mut erfahren kannst??? Eine leere die sehnsüchtig wieder auf eine befühlten wartet!
    Oft sind es dann Momente in denen du gar nicht damit rechnest, am allerwenigsten vorbereitet bist; dass sind aber dann die Momente die es dann so besonders macht und viel mehr dein Inneres erfüllen lässt als du je gedacht/erwartet hast.
    Franziska so einen SCHÖNEN, EINZIGARTIGEN, WUNDERVOLLEN Moment hast du mir gestern mit DEINEN warmen, liebevollen Worten, die du an mich gerichtet hast, geschenkt.
    Sie haben MIR die Nacht heller werden lassen und mich, mit eine guten Gefühl und Auffüllung der Leere, in meine Träume begleiten lassen.
    Ich Danke dir von ganzen Herzen dafür! Du hast den perfekten Augenblick für mich erwischt :)

    Wir sind alle auf irgend einer Art und Weise miteinander verbunden! Schenken fremden Menschen, unbewusst, gar nicht für einem selbst wahrnehmbar, mit Worten, Gefühlen, Blicken- ein Gefühlt von Wärme, Hoffnung und vieles mehr. Ich habe das Gefühl, dass du genau weißt von was ich rede!

    Liebe Franziska, ich hoffe, auch du konntest schon solche Momente miterleben! und ich wünsche dir noch ganz viele solche Momente, denn sie sind Gold Wert und was ganz Besonderes...

    Danke, meine Gute und eine wunderbarer Eintrag, so wie der von deiner Road Trip!
    Am allerbesten gefallen mir deine Blumen in deinem Bulli; du schaffst es, überall dein Wesen hineinzubringen!
    Schön :)

    Ich werde in den nächsten Tage in Sri Lanka Erholung und Entspannung finden und genießen, kurz danach werde ich aus meiner WG ausziehen. In meinen eigenen vier Wänden Platz für mich schaffen, dass allein Sein genießen und mich wieder voller Energie und Entfaltung auf meiner Kreativität einlassen! Du bist dabei ein sehr große Motivation und Inspiration für mich!!
    Ich freue mich auf jeden Fall schon auf meinen neuen Erfahrungen und Schritte dich ich setzen werde :)

    Auf die schönen, unerwartete Momente die man gerne Empfängt und nie miessen möchte!
    In ganz besonderer Liebe und Freude
    Isabelle

    AntwortenLöschen